Filmabend: Sturm über der Nordsee

Halligleben in alter Zeit und Der Schimmelreiter

Vorfilm: Halligleben in alter Zeit

1936, schwarz/weiss /32 min

 

Hauptfilm: Der Schimmelreiter

  1. schwarz/weiss, 81 min

Mit Marianne Hoppe und Mathias Wiemann

 

Information zum Vorfilm:

Halligleben in alter Zeit.

Ein Filmdokument von Langeneß aus dem Jahr 1936“ – Das Landesfilmarchiv und das Nordfriisk Instituut haben den Film herausgegeben. Sie sehen darin eine Quelle von herausragendem Wert zur Geschichte und Kultur der Halligen.

Es war ein Glücksfall, als sich vor einigen Jahren der ehemalige Flensburger Konrektor Anton Petsch, langjähriges Mitglied des Vereins Nordfriesisches Institut, an das Landesfilmarchiv in Schleswig wandte und eine Filmrolle aus dem Jahr 1936 überreichte, die das Leben und Wirtschaften auf Langeneß spiegelte und ihn selbst als neunjährigen Jungen zeigte.

Einige Teile der Filmaufnahmen lagen zu dem Zeitpunkt im Landesfilmarchiv vor – unvollständig und ohne jeden Hinweis, von wem sie stammten. Petsch lieferte nicht nur die fehlenden Materialien, sondern wusste auch, dass sein alter Lehrer auf Langeneß, Jess Feddersen, damals die Kamera geführt hatte. Petsch kannte darüber hinaus alle Örtlichkeiten und die meisten der im Film abgebildeten Personen. Eine unbekannte landesgeschichtliche Quelle von großer Bedeutung war entdeckt und gewann mit neuem Wissen immer schärfere Konturen. Petsch, der 2012 mit 89 Jahren starb, kann die Edition leider nicht mehr erleben.

In kollegialem Kontakt von Landesfilmarchiv und Nordfriesischem Institut entstand der Gedanke, diese Filmquelle gemeinsam in einer sorgfältigen Edition einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Die ehemals stummen Filmaufnahmen wurden für die Ausgabe kommentiert und mit atmosphärischen Geräuschen versehen, sodass sie nun als Tonfilm zu erleben sind. Mit der Kommentierung wird das im letzten Augenblick noch gewonnene Zeitzeugenwissen erfahrbar gemacht und dauerhaft bewahrt.

Information zum Hauptfilm:

Der Schimmelreiter

Literaturverfilmung nach der Novelle von Theodor Storm

Schon als Kind zeigt der ungewöhnlich begabte Hauke Haien Interesse an der Deichbaukunst. Er tritt als Knecht in die Dienste des alten Deichgrafen und wird bald zu dessen rechter Hand. Kurz nachdem der alte Deichgraf gestorben ist, heiratet Hauke die Tochter. Dadurch gelingt ihm der gesellschaftliche Aufstieg vom einfachen Knecht zum neuen Deichgrafen, doch das schafft ihm einige Neider.

Als er den Bau eines sichereren Deiches durchsetzt, der ein verbessertes, von ihm ersonnenes neuartiges Profil erhalten soll, schlägt ihm aus dem Dorf Konservatismus entgegen. Während des Deichbaus verstärkt sich der Widerstand. Aberglaube lässt ihn und seinen Schimmel in den Augen der Dorfbevölkerung zu einer unheimlichen Gestalt werden.

Zermürbt von der Feindseligkeit, übersieht er einen Schaden am Deich. Die nächste Sturmflut bringt die Katastrophe, der Deich bricht an der Schwachstelle; er und seine Familie kommen im Wasser um.

 


Termine

Datum * Beginn Batavia
Wählen Sie bitte einen Termin aus.

Karten

Eintrittskarte Preis Anzahl
Normal 8 EURO

Kontakt-Daten

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten niemals weiter. Wir benötigen Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse um Sie bei Veranstaltungsänderungen zu kontaktieren. Nach Veranstaltungsende werden Ihre Daten gelöscht. Datenschutzhinweis

Für Ihre Reservierung benötigen wir Ihren Namen.
Für Ihre Reservierung benötigen wir Ihre Telefonnummer.
Für Ihre Anfrage benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
Spamschutz bitte ausfüllen.